18.5.2013

Ein Jahr wieder Vollzeitbulimikerin. Ich muss ja zugeben,dass der Ausflug in die Anorexie auch ganz hübsch war,aber man muss sich ja quälen. Passend zum "Fress-Jubiläum" dachte ich mir,heute könntest du mal wieder Fasten. (Hatten wir länger nicht mehr)

Aber als wir an meinem Teilzeit zu Hause Yoga Vidya an der Rezi standen,die Dame nicht den geringsten Eindruck machte,als würde sie in irgend einer Weise mit meiner Anwesenheit einverstanden sein und schließlich 7€ fürs Frühstück  kassieren wollte und ich gesagt habe,dass ich nicht frühstücken möchte (Wieso auch? Ich wollte fasten) hatte ich extremen Druck,doch zu essen. (War ja verboten,das macht es ja interessanter)

Ich richtete also mein Bett in unserer Mini-WG  ein. (4 Damen,davon 2 neue Mitbewohnerinnen) und ging etwas spazieren. Als ich mich entschied mir eine Kleinigkeit zu essen zu holen machte ich mich auf die Suche nach einem günstigen veganem Frühstück (Bloß nicht Yoga Vidya,die Tusse kann mich mal,immerhin bleibe ich da stark). Als ich keins fand bin ich zu Edeka gelaufen.

Zur Belohnung,dass ich mir nur eine Packung Erdbeeren kaufen wollte,nahm ich mir 200g Blockschokolade.

Ich ging weiter. Alles lies sich auf zu spät deuten. 

1 Packung Gebäck(200g),150g Eisschokolade,250g Tuc Cracker,250g Ochsenaugen und ein Liter Cola folgten.

1,9 KG Nahrung ist noch eine Kleine Fressattacke,aber trotzdem schlimm genug. (Ich wollte ja fasten)

Nachdem ich jedem,der in Bad Meinberg unterwegs war (Einer Rentnerin und einem Kind) bewiesen habe,dass ich 250 g Tuc Cracker im gehen und innerhalb von 4 Sekunden verputzen kann,habe ich mir eine ruhige Ecke gesucht und den Rest verputzt. 

Ich bin auf die Toilette im Kurpark gerannt und habe mir erlaubt,dass alles noch mal zu schmecken und nur 1/4 der Kalorien zu mir zu nehmen. (Wenigstens etwas gutes)

Danach bin ich zur Arbeit gegangen..

Immer wieder gabs was zu essen. Ich doofe Kuh habe (obwohl man nach dem Kotzen nicht essen soll,was bringts denn dann?) noch 1 vegane Praline und ein Teller Dampfgemüse mit Baguettebrot gefressen.

Danach bin ich spazieren gegangen... Kein Bock auf Satsang..

Eigentlich kein Bock auf gar nichts-außer sterben vielleicht.

 

20.5.13 17:43

Letzte Einträge: 24.5.13, 25.5.2013, 26.5.2013, Richtige Entscheidungen

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen